11.12.2011 – 2. Bundesliga Süd

BEBENHAUSEN. Der SK Bebenhausen kämpft in der 2. Bundesliga weiter um den Anschluss. Zwar gelang den Schönbuchern mit einem 4:4 Unentschieden gegen den SC
Böblingen der erste Punktgewinn, doch Freude wollte beim Tabellenschlusslicht aufgrund von zahlreich vergebener Chancen nicht so recht aufkommen. Merim Bilalic (Brett 7) und Marc Werner (4) kamen zu zwei schnellen Remisen. Weit mehr musste sich Rudolf Bräuning (1) strecken, ehe die Punkteteilung unter Dach und Fach war. Einen guten Tag erwischte Andreas Carstens (6), der seinen Gegner unter Druck setzte und keine Mühe hatte, den vollen Punkt einzufahren. Zu einem ebenso klaren Sieg kam Philipp Wenninger (8), sodass der SKB beim Zwischenstand von 3,5:1,5 schon wie der sichere Sieger aussah. Doch die Böblinger kämpften und wurden mit dem Anschlusstreffer an Brett 2 belohnt. Eine bittere Niederlage setzte es für Andre Fischer (3), der ein ausgeglichenes Endspiel in Zeitnot unnötig verlor. Zwar hegten die Goldersbachttäler noch immer die Hoffnung auf den ersten Saisonsieg, da Ferdinand Stoll (5) eine klare Gewinnstellung auf dem Brett hatte. Doch aufgrund von Zeitproblemen willigte dieser schließlich in die Punkteteilung ein. Mit diesem Ergebnis bleiben die Klosterstädter weiterhin im Abstiegssumpf stecken. Am 15.01 steht die Reise zum OSC Baden-Baden II auf dem Programm.

Partie des Tages
Andreas Carstens – Karsten Schuh
2. Bundesliga Süd

PGN-Viewer Quelle: chesstempo