BW-Jugendliga 5. Runde

  • Posted on: 14. September 2012
  • By:

HEITERSHEIM. Nach dem lockeren 5,5:0,5-Sieg im Lokalderby gegen die SG KK Hohentübingen musste die Jugendmannschaft des SK Bebenhausen auch im Nachholspiel beim SC Heitersheim ersatzgeschwächt antreten. Das Nachholspiel im Dreiländereck wurde notwendig, weil die Bebenhäuser Spitzenspieler Ulrich Zimmermann und Georg Braun am ursprünglich angesetzten Termin mit dem Erwachsenenteam an der Deutschen Blitzmeisterschaft in Aachen teilnahmen.

Ersatzspieler Leander Grimm hatte an Brett 6 nicht seinen besten Tag erwischt und musste nach einem Figureneinsteller bald aufgeben. Ulrich Zimmermann (1) und Georg Braun (2) sicherten sich ebenfalls frühzeitig Materialgewinne und wendeten mit ihren souveränen Siegen das Blatt. Nachdem auch Philipp Wenninger (3) überzeugend gewann und Alexander Alber (5) seinen Gegner sogar schachmatt setzte, war der Mannschaftssieg schon unter Dach und Fach. Da störte es auch nicht sehr, dass sich Jugendleiter Philipp Kaulich (4) einmal mehr stundenlang abmühte und am Ende doch in eine Punkteteilung einwilligen musste. Der Schachklub Bebenhausen 1992 hatte seinen schärfsten Widersacher mit 4,5:1,5 in die Schranken gewiesen und steht kurz vor der Meisterschaft in der höchsten Deutschen Jugendliga.