BW-Jugendliga 2010/2011, 5. Runde

  • Posted on: 24. November 2012
  • By:

Baden-Württemberg-Liga

Ausrutscher beim Tabellenletzten

STUTTGART. Die sonst so erfolgsverwöhnten Jugendlichen des SK Bebenhausen sind gegen den SV Stuttgart-Wolfbusch auf dem harten Boden der Realität gelandet. Beim noch punktlosen Schlusslicht der Baden-Württemberg-Liga U20 kam der Titelfavorit nach schwacher Leistung nur zu einem 3:3 Unentschieden. Zwar war allen Beteiligten spätestens nach dem Ausfall von Stammspieler Marc Gibicar klar, dass es gegen die verzweifelt um den Klassenerhalt kämpfenden Wolfbuscher ein ganz enges Spiel geben würde. Dennoch fehlte dem ein oder anderen Akteur der letzte Biss, um das Spiel noch zu Gunsten der Schönbucher zu entscheiden. Silas Deubel (Brett 6) kam gut aus der Eröffnung heraus, konnte in der Folge aber entscheidenden Materialverlust nicht verhindern und verlor. Einen weiteren Rückschlag mussten die Schönbucher in Person von Georg Braun (2) hinnehmen. Der sonst so zuverlässig agierende Riedericher lief in eine vorbereitete Variante seines Gegners und konnte dem Remis nicht mehr entweichen. Einen eminent wichtigen Sieg fuhr dagegen Philipp Kaulich (3) ein, nach holprigem Start zog er die Zügel im Mittelspiel an, überspielte seinen Gegner souverän und besorgte so für den 1,5:1,5 Zwischenstand. Johannes Koch (5) wähnte sich lange Zeit auf der Verliererstraße, doch dank eines gegnerischen Figureneineinstellers rettete er sich ins Remis. Da sich bei Ulrich Zimmermann (1) trotz dominierendem Spielverlauf ein Remis abzeichnete, war klar, dass Danijel Gibicar (4) seine Partie gewinnen musste. Doch zum Entsetzen Aller gab er seine unklare Stellung unnötig Remis, statt weiter auf Gewinn zu spielen und besiegelte somit den enttäuschenden Punktverlust für die Klosterstädter. „So etwas darf sich nicht wiederholen. Es ist Zeit für eine Brandrede, sonst können wir die Titelverteidigung abhaken“, fasste Georg Braun ernüchtert die Leistung seiner Mannschaft zusammen.