DJEM 2011 – Zwischenbericht

  • Posted on: 24. November 2012
  • By:

Deutsche Jugendmeisterschaft

OBERHOF. Die deutschen Jugendmeisterschaften sind im vollen Gange, mit dabei auch Philipp Kaulich und Danijel Gibicar vom SK Bebenhausen. In der Altersklasse U16 rangieren die beiden Schönbucher mit jeweils 3 Punkten aus 6 Runden bei soliden 50%. Kaulich erwischte einen Traumstart in das Turnier. Sehenswert gewann er seine ersten beiden Partien, ehe er in der dritten Runde nach einem riskanten Figurenopfer eine Gewinnstellung auf dem Brett hatte. Bei knapper Bedenkzeit unterlief ihm allerdings ein folgenschwerer Rechenfehler, wodurch er seine erste Niederlage hinnehmen musste. Zwar ließ er sich davon nicht unterkriegen und kämpfte weiter, mehr als zwei Remisen und eine Niederlage sprangen dabei aber nicht heraus. Mit seinem kompromisslosen und risikoreichen Stil gehört der Wankheimer zweifellos zu den Attraktionen des Turniers. Auch Danijel Gibicar kann mit seiner Leistung bisher zufrieden sein. Nach zwei Remisen gegen stärkste Gegnerschaft, verpasste er in der dritten R unde wie sein Vereinskollege Kaulich, in Gewinnstellung die Partie für sich zu entscheiden, sodass auch diese Remis endete. Besser machte er es in der nächsten Runde, die er souverän gewann. Nach einer Niederlage und einem weiteren Remis liegt er mit einem Mittelfeldplatz aber weiterhin gut im Rennen. Bei noch drei ausstehenden Runden ist für das Bebenhäuser Duo noch alles möglich, um sich weiter nach oben zu schrauben.

Alles zur DJEM 2011

Für das schachliche Highlight aus Bebenhäuser Sicht sorgte Philipp Kaulich in Runde 2 gegen Johannes Carow (Schachfreunde Heidesheim)

Philipp Kaulich – Johannes Carow
DJEM 2011

PGN-Viewer Quelle: chesstempo