Landesliga 2010/2011 – 8. Runde

  • Posted on: 24. November 2012
  • By:

Bebenhausen II ist Landesliga-Meister

BEBENHAUSEN. 5,5:2,5 lautete das Ergebnis nach spannendem Kampf. Doch letztlich setzte sich der SK Bebenhausen II gegen die SF Ostfildern durch den achten Sieg in Folge die Krone in der Landesliga auf. Einen Spieltag vor Saisonende ist den Schönbuchern der Spitzenplatz und den damit verbundenen Aufstieg in die Verbandsliga nicht mehr zu nehmen. Danijel Gibicar (Brett 5) brachte den Favoriten nach einem Figurengewinn schnell in Front, welche jedoch postwendend durch die Niederlage von Ulrich Zimmermann (3) egalisiert wurde. Im Endspiel agierte er zu unpräzise, verlor zuerst einen Bauern und wenig später die Partie. Kurz darauf musste sich Georg Braun (2) trotz Mehrbauern ins Remis fügen. Reichlich unklar war die Lage bei Dietrich Wandel (1). Nach zweifachem Bauernopfer setzte er seinen Gegner unter Druck, der sich daraufhin einen Schnitzer erlaubte, sodass Wandel die sich ihm bietende Chance eiskalt nutzte. Ein ganz entscheidender Sieg der Goldersbachtäler, woraufhin sich der Mannschaftskampf zu ihren Gunsten entwickelte. So gelang es Marc Gibicar (6), ein völlig ausgeglichenes Turmendspiel zu gewinnen. Beim Zwischenstand von 3,5:1,5 fehlte noch ein Sieg, um den Titel unter Dach und Fach zu bringen. Der „goldene“ Punkt blieb Immanuel Hittinger (8) vorbehalten, der seinen Gegner aus der Eröffnung heraus an die Wand spielte und keine Mühe hatte, seinen Vorteil zu verwerten. An den verbliebenen Brettern wurde dennoch weiter erbittert gekämpft. Bernhard Homa (7) verpasste in besserer Stellung den Gewinn und landete in einem remisen Bauernendspiel, während Philipp Kaulich (4) seine kritische Stellung zäh verteidigte und dafür letztlich mit einem halben Zähler belohnt wurde. Somit hat das letzte Saisonspiel bei DT Esslingen (10.4.) für die Bebenhäusener nur noch Freundschaftscharakter, während die Gastgeber noch um den Klassenerhalt bangen müssen.