Oberliga 2010/2011 – 3. Runde

  • Posted on: 24. November 2012
  • By:

BEBENHAUSEN Der SK Bebenhausen ist in der Oberliga Württemberg weiter auf dem Vormarsch. Am Wochenende siegte der SKB standesgemäß mit 5,5:2,5 gegen Aufsteiger TG Biberach und ist damit auch nach dem 3.Spieltag immer noch verlustpunktfrei. Bernd Egger (Brett 7) brachte die Hausherren in Führung, nachdem er seinem Gegner eine Falle stellte, die ihm eine Mehrfigur einbrachte. Marc Werner (2) erspielte sich eine gute Stellung, verzettelte sich aber bei knapper Bedenkzeit und verlor. Einen klaren Sieg konnte Andreas Carstens (4) feiern, an dessen Erfolg zu keiner Zeit ein Zweifer bestand. Auch Andre Fischer (5) spielte stark auf und bewies eine gute Technik beim Verwerten seines Vorteils, was das 3:1 bedeutete. Wenig später gelang es Jörg Weidemann (1), seinen Gegner niederzukämpfen und sorgte somit für klare Verhältnisse. Rudolf Bräuning (3) hingegen präsentierte sich völlig außer Form und verlor aus der Eröffnung heraus chancenlos. Merim Bilalic (6) hatte das Geschehen weitestgehend unter Kontrolle und konnte in ein gewonnenes Endspiel abwickeln, was er auch sicher verwertete. Moritz Reck (8) hingegen behandelte seine Gewinnstellung zu unpräzise, was ihn zwar einen halben Zähler kostete, der Freude über die starke Teamleistung jedoch keinen Abbruch tat. Auch das Biberacher Urgestein Holger Namyslo zeigte sich beeindruckt: „Ihr seid einfach besser als wir“, so seine knappe Analyse des Mannschaftskampfs. Auf diesen Lorbeeren dürfen sich die Spieler jedoch keinesfalls ausruhen. Schon am nächsten Sonntag (28.11) muss der SKB zum Spitzenspiel beim Drittplatzierten Post-SV Ulm antreten.