Oberliga Runde 2

  • Posted on: 25. November 2013
  • By:

Bebenhausen gewinnt knapp in Ulm

BEBENHAUSEN. Dem SK Bebenhausen gelang in der zweiten Runde ein knapper 5:3-Auswärtssieg gegen Ulm. In einer hart umkämpften Begegnung überzeugten vor allem die Goldersbachtäler Jugendtalente Georg Braun, Philipp Kaulich und Danijel Gibicar.

Der Mannschaftskampf begann mit einer mit einer Punktteilung von Andreas Carstens am fünften Brett. Ulrich Zimmermann hatte am Spitzenbrett dagegen schon früh mit Problemen zu kämpfen. Schließlich musste er dem Internationalen Meister, Irischen Nationalspieler und Olympiade-Teilnehmer Mark Heidenfeld zum Sieg gratulieren. Auch Rudolf Bräuning (2) blieb unter seinen Möglichkeiten und gab sich in ausgeglichener Stellung mit einem Remis zufrieden. Joachim Kitzberger (8) erzielte ebenfalls ein Remis und erwischte damit ein ordentliches Oberliga-Debüt.

Beim Bebenhäuser Rückstand von 1,5:2,5 schienen die Ulmer einem Sieg entgegenzusteuern, da sie an den meisten verbliebenen Brettern gute Stellungen hatten. Einziger Bebenhäuser Lichtblick war der famos aufspielende Philipp Kaulich (7), der seinen Gegner unter erheblichen Druck setzte und gewann. Motiviert von dieser Leistung kämpften Georg Braun (3), Boris Latzke (4) und Danijel Gibicar (6) um jeden halben Punkt. So gelang es Braun, aus einer klar schlechteren Position einen Angriff hervorzuzaubern und in einer dramatischen Zeitnotphase zu einem ganzen Punkt zu verwandeln. Trotz Mehrbauern konnte Latzke im Endspiel nur einen halben Punkt erkämpfen, der Vorteil reichte zum Sieg nicht aus. Ähnlich sah es auch bei Gibicar aus. Nach mehreren gegnerischen Fehlern konnte er seine Stellung aber noch gewinnen.

Am 24.11 spielt Bebenhausen zu Haue gegen die noch ebenfalls ungeschlagene Mannschaft Schmiden/Cannstatt.

Die Tabelle der Oberliga Württemberg nach dem 2. Spieltag

Einzelergebnisse