3. Runde Viererpokal

  • Posted on: 23. Januar 2014
  • By:

Schach Viererpokal

Bebenhausen besiegt Neckartenzlingen

BEBENHAUSEN. In der dritten Runde des Viererpokals besiegte der Schachklub Bebenhausen zu Hause die Schachfreunde Neckartenzlingen. Gegen die nominell sehr starken Gegner gewannen die Goldersbachtäler Oberliga-Spieler mit 3:1.

Der Wettkampf begann für die Bebenhäuser vielversprechend. Philipp Kaulich überspielte seinen Gegner am vierten Brett aus der Eröffnung heraus und brachte seine Mannschaft mit einem Sieg in Führung. Auch Georg Braun (1), Boris Latzke (2) und Andreas Carstens (3) erarbeiteten sich gute Stellungen. Während Latzke seinem Gegner eine Qualität abnahm, geriet Braun in einem Endspiel auf Abwege. Nachdem Latzke in einer dramatischen Zeitnotphase die Oberhand behielt, willigte Carstens in ein Remis ein, um den Mannschaftssieg zu sichern. Nach dem Sieg von Latzke konnte Braun im Endspiel mit Glück noch ein Unentschieden erreichen.

„Mit dem 3:1-Sieg sind wir sehr zufrieden,“ so Teamchef Latzke, „aber in der nächsten Runde wartet mit Nürtingen wieder ein starker Gegner.“ In dem Finale des Bezirks Neckar-Fils wollen sich die Goldersbachtäler mit einem Sieg für die württembergische Ebene qualifizieren.

Einzelergebnisse der 3. Runde

Tabelle