6. Runde Verbandsjugendliga

Jugendverbandsliga

Bebenhausen II sichert Klassenerhalt

SINDELFINGEN. In der sechsten Runde der Jugendverbandsliga kam die zweite Jugendmannschaft des SK Bebenhausen zu einem 3,5:2,5-Auswärtssieg gegen den VfL Sindelfingen. Damit haben die Goldersbachtäler eine Runde vor Schluss den Klassenerhalt geschafft.

Simon Wendler brachte seine Mannschaft durch einen Sieg am dritten Brett früh in Führung; nach einem Figurenopfer fand sein Gegner keine Verteidigung. Ein Rückschlag bildete die Niederlage von Alexandros Giannakoglou (6), der eine Gewinnstellung erreichte, dann aber mangels Erfahrung die Geduld verlor und entscheidend fehlgriff. Besser machte es der frischgebackene württembergische U14-Meister Leander Grimm (2), der seine Partie souverän gewann.

Beim Zwischenstand von 2:1 deute sich ein knappes Ergebnis an. Während Eileen Wettach (5) mit großen Felderschwächen zu kämpfen hatte, stand es bei David Wendler (1) ausgeglichen, und Hannah Rösler (4) musste sich mit einem gewonnen, aber komplizierten Endspiel auseinandersetzen. Nach Wettachs Niederlage vereinbarte Wendler ein Remis, um mindestens einen Mannschaftspunkt zu sichern. Schließlich behielt Rösler die Oberhand und holte den wichtigen Sieg zum 3,5:2,5-Mannschaftserfolg.

Mannschaftsführer Werner Wendler zeigte sich zufrieden mit der Leistung seiner Schützlinge. „Als Abstiegskandidat gehandelt, ist Bebenhausen schon eine Runde vor Schluss mindestens auf Platz 3. Egal wie die letzte Begegnung ausgeht, das war eine klasse Saison.“

Am 24.05 empfängt Bebenhausen die starken Stuttgarter Schachfreunde.

Einzelergebnisse der 6. Runde

Tabelle nach der 6. Runde