DJEM 2014 – Bebenhäuser Ernüchterung in Magdeburg

Deutsche Meisterschaften auf der Zielgeraden

MAGDEBURG. In der sechsten und siebten Runde der Deutschen Jugend-Einzelmeisterschaft in Magdeburg vergaben Danijel Gibicar und Leander Grimm vom Schachklub Bebenhausen 1992 zahlreiche Chancen.

Zuerst räumte Gibicar in der sechsen Runde der Alterklasse U18 jedoch einen dicken Brocken aus dem Weg. Gegen Christopher Noe, Bundesligaspieler des badischen Erstligisten SC Eppingen behielt der württembergische Meister Nerven und Übersicht und feierte einen Sieg gegen einen nominell deutlich stärkeren Gegner.

Grimm hatte es nach fünf klar überlegenen Spielern mit Nick Amler vom Delmenhorster SK von 1931 zum ersten Mal mit einem schwächeren Gegner zu tun. Nach interessanter Eröffnungsbehandlung erarbeitete sich Grimm gegen den Bremer ein gewonnenes Turmendspiel. In diesem offenbarte der Kepler-Gymnasiast jedoch erschreckende Endspielkenntnisse. Nach unzähligen verpassten Gewinnmöglichkeiten mußte der 13-jährige Bebenhäuser schließlich in eine Punkteteilung einwilligen.

In Runde 7 sollte es sogar noch schlimmer kommen. Dorian Gutschenreiter vom Flensburger SK von 1876 aus Schleswig-Holstein überspielte Grimm im Mittelspiel. Anstatt den Sack zuzumachen, entwickelte sich eine regelrechte Patzerpartie. Nach zahlreichen verpassten Gewinnfortsetzungen verdarb der Goldersbachtäler seine Stellung sogar noch zu einer klaren Verluststellung. Das schlussendliche Remis war gerecht, da diese Partie wirklich keinen Sieger verdient gehabt hatte.

Noch schlimmer kam es bei Gibicar gegen Florian Ott vom fränkischen SC Forchheim. Nach einem fürchterlichen Eröffnungsfehler konnte der Bebenhäuser nur noch für die verlorene Sache kämpfen und die Niederlage nicht mehr abwenden.

Am morgigen Freitag spielt Grimm mit Schwarz gegen Jannis Alekhanov vom sächsischen SV Dresden-Striesen 1990.

Die Deutschen Jugend-Einzelmeisterschaften im Internet: Turnier und Übersicht

Foto von Danijel Gibicar

Foto von Leander Grimm

Berichte Chessbase: hier und hier und hier

Berichte Schachbund: hier und hier und hier und hier und hier und hier

Berichte Württembergische Schachjugend: hier und hier und hier und hier und hier