Landesliga 2016/2017 1. Runde

  • Posted on: 25. Februar 2017
  • By:

Bebenhausen II schafft 4:4 nach 1:4-Rückstand

TÜBINGEN. Einen glänzenden Start legte die zweite Mannschaft des Schachklub Bebenhausen 1992 in der Landesliga hin. Als Aufsteiger trotzte man dem Ligafavoriten SF Neckartenzlingen, der an sieben Bretter die bessere Wertungszahl aufwies, ein leistungsgerechtes Unentschieden ab.

Der Auftakt nach der Rückkehr in die Landesliga war allerdings wenig verheißungsvoll: Ralf Thelen lieferte an Brett 7 eine indiskutable Vorstellung ab und musste aufgeben. Auch Joachim Keller (Brett 6) hatte keinen guten Tag erwischt und musste seinem Gegner zum Sieg gratulieren. Nach einem sicheren, aber farblosen Remis von Werner Wendler am Spitzenbrett verlor auch Neuzugang Hubert Zwick (3) die Übersicht und musste aufgeben. Bei einem scheinbar hoffnungslosen 0,5:3,5-Rückstand besannen sich die Goldersbachtäler jedoch auf ihre kämpferischen Qualitäten. Hoffnung machte, dass die Schönbucher an allen verbleibenden vier Bretten deutlich besser bis auf Gewinn standen. Ein weiterer Tiefschlag bedeutete dann jedoch das Remis von Neuzugang Daniel Khoshnevis (8). Als einziger Bebenhäuser mit der besseren Wertungszahl konnte der Ex-Albstädter seine Gewinnstellung nicht verwerten. Mit einer Glanzpartie verkürzte Altmeister Dr. Ulrich Trettin (4) auf 2:4. Ebenfalls eine gelungene Partie spielte Joachim Manderla (5) – 3:4. Nun lag aller Druck auf Youngster David Wendler (2). Doch der Teamchef zeigte keine Nerven und besorgte mit sicherer Hand den vielumjubelten 4:4-Endstand.

Alle Einzelergebnisse der 1. Runde

Die Tabelle der Landesliga Neckar-Fils nach der 1. Runde