Verbandsjugendliga 2016/2017 1. Runde

  • Posted on: 25. Februar 2017
  • By:

Bebenhausen mit Kantersieg in Sontheim

SONTHEIM AN DER BRENZ. Einen gelungenen Saisonauftakt in der höchsten Jugendliga des Schachverbandes Württemberg feierte die erste Jugendmannschaft des SK Bebenhausen beim SK Sontheim/Brenz. Fast anstrengender als das Match selbst war die Reise an die bayrische Grenze.

Obwohl das Verbandsspiel erst um 14 Uhr begann, war für den Nachwuchs der Schönbucher bereits um 9 Uhr Abfahrt mit dem Zug. Wegen einer Streckensperrung zwischen Reutlingen und Metzingen ging die Reise über Sigmaringen und Ulm. Beim Mannschaftsessen in Sontheim wurde die Taktik besprochen. „Vorne halten und hinten zuschlagen“ gab Jugendleiterin und Teamchefin Hannah Rösler vor. Ihre Jungs gingen dann an allen Brettern hochkonzentriert an´s Werk. Den ersten Paukenschlag gab´s am Spitzenbrett: David Wendler trickste seinen stärken eingeschätzten Gegner mit einer sehr scharfen Eröffnungsvariante aus und stand früh auf Gewinn. An Brett 2 sorgte Christopher Freiherr von Hauff mit dem Traxler-Gegenangriff für Spannung. Nach drei Stunden Spielzeit fielen die Punkte dann wie reife Früchte von den Bäumen. Leander Grimm (3), Jonas Ortner (6), Hannah Rösler (4) und Niklas Greitmann (5) gewannen souverän. Nachdem auch Wendler den Widerstand seines Gegners gebrochen hatte, kämpfte Freiherr von Hauff verbissen um das 6:0. Am Ende stand jedoch ein leistungsgerechtes Unentschieden und ein 5,5:0,5-Auswärtssieg. Die Rückreise war für die jungen Goildersbachtäler wieder anstrengend: Wegen mehrerer Zugverspätungen dauerte die Heimfahrt bis kurz vor Mitternacht. „Fünf Stunden Hinreise, fünf Stunden spielen und dann fünf Stunden Heimfahrt, ich bin kaputt“ war dann auch die ernüchternte Bilanz von Christopher Freiherr von Hauff.

Am 8. Oktober 2016 empfängt der SK Bebenhausen in der zweiten Runde den SK Heidenheim.

Alle Einzelergebnisse der 1. Runde

Die Tabelle der Verbandsjugendliga Württemberg nach der 1. Runde